Die größten Fehler im Umgang mit der Dachbox

veröffentlicht am 11. November 2017 in Info´s von

Fehler Dachbox

Fehler, die Sie im Umgang mit einer Dachbox vermeiden sollten!

Die ersten Fehler geschehen meist schon bei der Montage der Dachbox. Auslöser dafür sind oft Hektik und Zeitdruck bei der Montage. So schleichen sich dann Fehler bei der Befestigung des Dachkoffers oder der Dachgepäckträger ein. Das kann dann zu bösen Überraschungen führen und fatale Folgen haben. Stellen Sie sich vor, Sie müssen sehr stark bremsen und die Dachbox ist schlecht montiert und gesichert. Was ein gefährliches Risiko. Lassen Sie sich also ausreichend Zeit bei der Montage der Auto-Dachbox und gehen Sie gewissenhaft dabei vor. Beachten Sie auch immer die Hinweise der Hersteller. Sollten Sie sich für die richtige Montage der Dachbox interessieren, dann können Sie in unserem Beitrag über die richtige Montage noch einmal alles genau nachlesen.

 

Weitere häufig gemachte Fehler im Umgang mit der Dachbox

Nicht nur bei der Montage der Dachbox, nein auch beim beladen kann es zu folgenschweren Fehlern kommen. So ist es wichtig, dass die Ladung in der Box gleichmäßig verteilt wird. Außerdem sollten Sie die Ladung in der Box immer noch mal zusätzlich mit einem Gepäcknetz oder Spanngurten sichern. Ist so eine Sicherung in der Gepäckbox nicht gegeben, kann zum Beispiel bei einer Kollision sperriges Gepäck die Box vorn durchschlagen (im Bereich Deckel und Wanne) und nach vorn heraus schießen. Also auch hier gewissenhaft bei der Ladungssicherung vorgehen. Eine genaue Vorgehensweise bei der richtigen Beladung der Box finden Sie auch nochmal HIER.

 

3 beliebte Dachboxen

Dachbox Reef 270 matt schwarz

€ 136,00*inkl. MwSt.
Farbe
matt schwarz

Öffnung
Rechts

Volumen
220 Liter

Maße (L x B x H)
118cm x 76cm x 39cm

*am 2.10.2017 um 18:38 Uhr aktualisiert

Thule 634100 Touring, Titan Aeroskin, S

€ 284,56*€ 335,95inkl. MwSt.
Farbe
wählbar

Öffnung
beidseitig

Volumen
330 Liter

Maße (L x B x H)
139cm X 90cm X 40cm

*am 19.08.2017 um 14:35 Uhr aktualisiert

Thule 620901 Motion, Schwarz Gänzend, XXL

€ 782,70*€ 819,00inkl. MwSt.
Farbe
schwarz glänzend

Öffnung
beidseitig

Volumen
610 Liter

Maße (L x B x H)
235cm x 94cm x 47cm

*am 19.08.2017 um 14:35 Uhr aktualisiert

 

Fehlerquelle Dachträger

Kommen wir zu den Dachgepäckträgern, also der Basis für die Dachbox. Auch bei diesen speziellen Trägersystemen, die von Hersteller zu Hersteller variieren können, gibt es ein paar Punkte zu beachten. So ist zum Beispiel bei magnetgestützten Systemen darauf zu achten, das die Magnete in Verbindung mit dem Dach auch gut funktionieren. Sie müssen dazu also auf jeden Fall den Untergrund vor der Anbringung der Magnete gründlich reinigen. Die Kraft der Magnete kann durch Nässe, Eis oder einfach nur Schmutz beeinträchtigt werden. Außerdem hat das dann zusätzlich auch den Vorteil, das Ihr Dach nicht durch Schmutz- und Staubpartikel verkratzt wird. Achten Sie auch auf einen glatten Untergrund. Geriffelte oder auch gewölbte Flächen sind hier weniger geeignet, da auch hier die Haftfähigkeit der Magnete reduziert werden kann. Schauen Sie, dass alle Haftpunkte der Magnete auf dem Dach vollständig aufliegen. Diese sollten dann auch einen ungefähren Abstand von 70 cm haben. Bei Trägersystemen, die an der Dachrehling oder auch an der Regenrinne befestigt werden, sollten Sie hauptsächlich darauf achten, dass die Trägerfüße richtig sitzen und eingerastet sind. Aber sonst ist die Montage bei diesen Dachträgern relativ leicht. Auch hier können Sie für genaue Informationen nochmal unsere Seite dazu lesen.

Tipp: Sie sollten auch während der Fahrt hin und wieder die Befestigung der Dachbox kontrollieren.

 

Weitere Fehler, die häufig gemacht werden

Hier in Deutschland gibt es keine klare Regelung für die Höchstgeschwindigkeit mit einer Dachbox. Doch die Hersteller, der TÜV und auch der ADAC empfehlen, eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h nicht zu überschreiten. Diese Höchstgrenze ist nicht nur für die Sicherheit sehr wichtig, sondern auch für Windgeräusche und Benzinverbrauch.

Hierbei ist es auch anzumerken, das der Ladezustand der Dachbox auch eine Rolle spielt. Also ist der Dachkoffer leer, voll oder halb voll. Viele Nutzer, die mit der Dachbox zügig unterwegs sind, beschweren sich über Windgeräusche, Klappern oder Pfeifen. Und genau hier kommen meistens die ober erwähnten Faktoren zum tragen. Schauen Sie bei den Händlerangaben nach. Da können Sie immer die empfohlene maximale Geschwindigkeit nachlesen.

Hierzu ist zu sagen, wenn eine Box kostenintensiver und hochwertiger ist, dann überzeugt diese in der Regel durch eine hohe Haltbarkeit und damit Langlebigkeit aber auch durch Sicherheit.
Beachten Sie auch, um so schneller Sie mit einem Dachkoffer fahren, um so höher ist der Benzinverbrauch. Auch die Anfälligkeit für für den Seitenwind nimmt zu. So führen überhöhte Geschwindigkeiten nicht nur zu mehr Lärm, sondern schränkt auch die Sicherheit beim Fahrzeug und der Dachbox ein. Immer wieder kommt es wegen Überladung und leichtsinnige Fahrweise zu Unfällen. Und wenn so eine Dachbox samt Befestigung sich verselbständigt, gefährden Sie sich nicht nur selbst, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer.

 

Noch einige allgemeine TippsFehler Dachbox Tipps

In Deutschland werden die Maße für Ladungen im Paragraf 22 der StVo geregelt. Nach diesem darf die Breite der Ladung maximal 2,55 m sein, die Höhe darf 4 m nicht überschreiten. Über das Hinausragen der Ladung nach vorn und hinten gibt es mehrer Punkte, die Sie genauer in der StVo nachlesen können, wenn Bedarf besteht. Als Faustregel kann man aber sagen, dass die Ladung nach vorn spätestens mit der Stoßstange abschließen sollte und nach hinten maximal 50 cm Überstand haben sollte. Bei längeren Überstand muss die Ladung markiert werden.

Ihre Dachzuladung ist durch den Hersteller des Fahrzeuges geregelt und wird zudem noch durch die Angaben der Dachträger und Dachbox beeinflusst.

Abschließend wollen wir noch einmal darauf hinweisen, das sich die Fahreigenschaften komplett ändern können, wenn sie mit einer Dachbox unterwegs sind. Stellen Sie sich darauf ein, fahren Sie vorsichtig und vorausschauend und einer entspannten Fahrt steht nichts mehr im Weg.

Über die Veränderten Fahreigenschaften können Sie bei Bedarf gern nochmal HIER nachlesen.


Kommentar schreiben

*


Noch keine Kommentare